Logo un gerätebau

Schnellkontakt:   +49 (0) 541 - 804 404Kontakt


EN 60204

EN Normen und VDE Normen

< zur EN-Normübersicht

EN 60204

Prüfgerät un 204
dieser Norm entsprechendes Prüfgerät: un 204

VDE 0113-1

Elektrische Ausrüstung von Maschinen
Sicherheit von elektrischen Schaltschränken
Allgemeine Anforderungen EN 60204-1-18...
Nachprüfungen/wiederkehrende Prüfungen
Prüfung elektrischer Geräte DIN VDE 0701 / DIN VDE 0702

Der Leistungsumfang unseres Prüfsystems sucht am Markt seinesgleichen!

 

 

TNC-System
In einem TN-C-System wird ein PEN-Leiter eingesetzt, der gleichzeitig Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) ist.

TN-C-S-System
Ein TN-C-S-System ist vom Transformator aus zunächst ein TN-C-System. An einem bestimmten Punkt, spätestens ab der Stelle, an der der geforderte Mindestquerschnitt des PEN-Leiters (q > 10 mm²) unterschritten werden soll, wird der PEN-Leiter in Neutralleiter und Schutzleiter aufgeteilt. Diese werden separat weitergeführt und dürfen im weiteren Leitungsverlauf nicht mehr zusammengeführt werden.

TN-S-System
In einem TN-S-System sind separate Neutralleiter und Schutzleiter vom Transformator bis zu den Verbrauchsmitteln geführt.

18 Prüfungen

18.1 Allgemein

a) Überprüfung der Übereinstimmung Maschine/technische Dokumentation
b) Prüfmethoden im TN-System – siehe 18.2.2

        c) Isolationswiderstandsprüfung
        d) Spannungsprüfung
        e) Restspannung
        f) Funktionsprüfung

Jede Endkontrolle der elektrischen Ausrüstung von Maschinen muss die Punkte a) b) und f) umfassen – ohne Ausnahme

18.2.2   Prüfmethoden in TN-Systemen
               Reihenfolge der Prüfungen  

Prüfung 1
Überprüfung der Durchgängigkeit des Schutzleitersystems. Prüfstrom 10 A, Fehlerschwelle gemäß Normtabelle.  

Impedanz der Einspeisung vor jedem Schutzgerät Querschnitt der
Leiter
Sicherung

5s Abschaltzeit der Sicherung,

maximale Kabellänge

mOhm  mm² A m
500 1,5 16 97
500 2,5 20 115
500 4,0 25 135
400 6,0 32 145
300 10 50 125
200 16 63 175
200

25 Außen-Leiter

16 PE

80 133
100

35 Außen-Leiter

16 PE

100 136
100

50 Außen-Leiter

25 PE

125 141
100

70 Außen-Leiter

35 PE

160 138
50

95 Außen-Leiter

50 PE

200 152
50

120 Außen-Leiter

250 157

Prüfung 2
– Überprüfung der Impedanz der Fehlerschleife und der Eignung der Überstrom-Schutzeinrichtung unter Netzbetrieb am L1, L2 und L3 der Maschine gegen PE

und weitere Abschnitte der Norm.

18.3      Isolationswiderstandsprüfung
wenn sie durchgeführt werden kann, dann Prüfung mit +500 V DC,
maximale Fehlerschwelle 1 MOhm.  

18.4      Spannungsprüfung
wenn sie durchgeführt werden kann, HV-Prüfung mit 1.500 V Gleichspannung
- die Messung mit Gleichspannung im Anwendungsbereich der EN 60204-1 wurde uns (nicht unseren Marktbegleitern) vom TPS-Hannover ausdrücklich genehmigt!

18.5      Schutz gegen Restspannung
wo zweckmäßig,  Prüfung mit AC- und DC-Spannung, Fehlerschwelle <60 V nach 5 s, <60 V nach 1 s.
Bei Fehler wird die Spannung die nach 5 s ansteht dokumentiert.

18.6      Funktionsprüfungen
Funktionsprüfungen müssen durchgeführt werden.

FI-Test
Typ A und oder Typ B
mA-Auslösezeit und ms-Auslösestrom in nur einem Prüfschritt

18.7      Nachprüfungen
Nachprüfungen müssen im angemessenem Zeitintervallen durchgeführt werden.


Hinweis:
Wir stellen nach bestem Wissen den jeweiligen Inhalt der Norm (Passagen Stückprüfung/Endkontrolle) gekürzt dar.
Für die Richtigkeit übernehmen wir keine Verantwortung.
Eine Norm ist nicht verbindlich, sondern beinhaltet einen maßgeblichen Hinweis auf die erforderliche elektrische Sicherheit.



< zur EN-Normübersicht

Kontaktformular

Kontaktdaten
Rückrufwunsch
Datenschutzhinweis*

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.


Kontakt

un gerätebau gmbh
Weißenburger Straße 4
D - 49076 Osnabrück

E-Mail: info(at)un-geraetebau.de

Lieferadresse

un gerätebau gmbh
Weißenburger Straße 4
D - 49076 Osnabrück

Fon:  +49 (0)541 - 804 404